• Porto 6,66€ Wir machen Urlaub vom 10.04. - 20.04.
Wir sind für Sie da! Kundeninformation zu COVID-19
Aufgrund der hohen Nachfrage kann es passieren das wir Versandtage früher sperren müssen.

Der Rotbarsch

Der Rotbarsch oder Goldbarsch ist ein imposantes Wesen von leuchtend zinnoberroter Farbe aus der Unterordnung der Drachenkopfverwandten und Familie der Stachelköpfe. Sein lateinischer Name lautet Sebastes marinus und Sebastes norvegicus. Außergewöhnlich an diesem Meeresfisch ist nicht nur sein Äußeres, sondern auch die Tatsache, dass er seinen Nachwuchs lebend gebärt. Etwas wirklich Besonderes ist auch der Geschmack dieses delikaten Speisefisches. Unser Rotbarsch ist von allerbester Qualität und Frische und stammt aus nachhaltigem Fischfang.

Der Rotbarsch oder Goldbarsch ist ein imposantes Wesen von leuchtend zinnoberroter Farbe aus der Unterordnung der Drachenkopfverwandten und Familie der Stachelköpfe. Sein lateinischer Name lautet... mehr erfahren »
Fenster schließen
Der Rotbarsch

Der Rotbarsch oder Goldbarsch ist ein imposantes Wesen von leuchtend zinnoberroter Farbe aus der Unterordnung der Drachenkopfverwandten und Familie der Stachelköpfe. Sein lateinischer Name lautet Sebastes marinus und Sebastes norvegicus. Außergewöhnlich an diesem Meeresfisch ist nicht nur sein Äußeres, sondern auch die Tatsache, dass er seinen Nachwuchs lebend gebärt. Etwas wirklich Besonderes ist auch der Geschmack dieses delikaten Speisefisches. Unser Rotbarsch ist von allerbester Qualität und Frische und stammt aus nachhaltigem Fischfang.

Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Rotbarschfilet Serviervorschlag
(7)
Rotbarschfilet
Inhalt 500 Gramm (27,90 € * / 1000 Gramm)
13,95 € *
Verfügbare Varianten
500g
13,95 € *
27,90 € * / 1000 Gramm
1000g
26,00 € *
26,00 € * / 1000 Gramm

Der Nordatlantik - Heimat des Rotbarsches

Der Rotbarsch ist ausschließlich im Nordatlantik zu Hause. Er lebt in Bodennähe in Tiefen zwischen 100 und 1000 Metern und ist ausgesprochen gesellig. Die weiblichen Rotbarsche brüten ihre befruchteten Eier im eigenen Körper acht Monate lang aus. Die Jungen werden zwischen März und Juni lebend zur Welt gebracht. Pro Muttertier können das bis zu 350.000 Jungfische sein. Junge Rotbarsche halten sich in Fjorden und in der Nähe der Küste auf. Geschlechtsreif sind Rotbarsche erst nach 10 bis 12 Jahren. Rotbarsche ernähren sich von Leuchtkrebsen, Krill, Heringen, Lodden, Tintenfischen und Rippenquallen. Beschrieben wurde der außergewöhnliche und an ein Urzeittier erinnernde Fisch schon im Jahr 1772 von dem Norweger und Naturforscher Peter Ascanius. nach dem auch die Pflanzengattung Ascania benannt wurde. Der Rotbarsch ist mit dem Seeskorpion verwandt und auch wie dieser mit giftigen Stacheln ausgestattet. Rotbarsche können bis zu 60 Jahre alt werden.

Kräftige Rückenflosse und stachelige Schuppen

Der Rotbarsch, der vor allem durch seine außergewöhnliche rote bis goldene Farbe auffällt, wird im Schnitt 45 Zentimeter lang, kann aber durchaus Längen bis zu einem Meter erreichen und bis zu 15 Kilogramm schwer werden. Sehr auffällig sind bei diesem Stachelkopf die harte Schuppen, die an ihren Enden zu spitzen Stacheln zusammenlaufen. Die Rückenflosse wird von insgesamt 15 solch kräftiger Dornen gestützt. Sie sind ebenso wie die Kiemendeckel Giftdornen, die äußerst schmerzhafte Entzündungen auslösen können. Rotbarsche sollte man wegen der giftigen Stacheln küchenfertig zubereitet kaufen, denn das Gift wirkt immer noch. Bei Fischfeinkost Klaassen erhältst Du Rotbarschfilets in küchenfertigem Zustand. Das Fleisch des Rotbarsches ist weiß, fest und sehr saftig. Es hat ein herzhaftes Aroma und schmeckt leicht nussig, Rotbarsch hat einen mittleren Fettgehalt, enthält viel gesunde Omega-3-Fettsäuren und zahlreiche wertvolle Mineralstoffe und Spurenelemente.

Fangmethoden und Fanggebiete

Die Hauptvorkommen und Fangebiete des Rotbarsches befinden sich vor Grönland und Island, an der nordischen Westküste und vor Südschottland und Westirland. Rotbarsche werden das ganze Jahr über gefangen. Dabei bleibt die Qualität der Fische immer gleich. Zum Fangen der Rotbarsche werden meist Grundschleppnetze verwendet. Nachts werden auch Schwimmschleppnetze benutzt. Um die Fischbestände und vor allem die Jungtiere zu schonen, werden Fluchtfenster und große Maschenweiten eingesetzt. Die Fangmenge von Rotbarsch liegt pro Jahr bei 40.000 bis 60.000 Tonnen.

Rotbarsch küchenfertig

Das wohlschmeckende Fleisch des Rotbarsches ist zum Dünsten, Räuchern und ebenso gut zum Braten geeignet. Da das zarte Fleisch leicht zerfallen kann, ist es ratsam, es vor dem Braten mit einer Hülle aus Mehl und Ei oder einem Bierteig zu versehen. Zum Grillen ist Rotbarsch ungeeignet. Trotzdem ist Rotbarsch sehr vielseitig. Gerade Aufläufe und Eintöpfe gelingen mit Rotbarsch sehr gut. Ein Klassiker sind Rotbarschfilets, die leicht in Mehl gewendet werden und dann in Butter oder Öl goldgelb gebraten werden. Mit Zitronensaft, frischen Kräutern und Kartoffeln hat man im Handumdrehen eine perfekte Fischmahlzeit zubereitet. Mit auf diese Weise gebratenen Rotbarschfilets kann auch zusammen mit Tomate, Salat und Kräuter-Mayonnaise ein Fischburger angerichtet werden. Rotbarsch passt zu Sellerie, Bohnen, Brokkoli, Spinat, Möhren und zu vielen weiteren Gemüsesorten. Besonders schmackhaft sind cremige Gratins mit Rotbarsch, Kartoffeln und verschiedenen Gemüsesorten. Als Backfisch passt Rotbarschfilet auch prima zu Kartoffelsalat oder Kartoffelpüree. Mit Tomate, Mozzarella und Basilikum kannst Du Rotbarsch auch gut in der Folie im Ofen zubereiten. Feine Rotbarschfilet können in Mangold oder Spinat gewickelt, gedünstet und mit Reis serviert werden. Rotbarsch eignet sich zudem gut für eine asiatische oder orientalische Küche, beispielsweise für ein würziges Curry.

Frische Rotbarschfilets online bestellen

Bei der Fischfeinkost Klaassen kannst Du leckere Rotbarschfilets küchenfertig online bestellen. Wir liefern Dir die feinen Filets in Thermoboxen mit Kühlpads mit dem DPD direkt an Deine Haustür. Nach Erhalt Deiner Bestellung kannst Du den Fisch bei einer Lagertemperatur von +2° C bis +7° C ungeöffnet 2 bis 3 Tage aufbewahren, ehe Du daraus ein delikates Gericht bereitest.
Zuletzt angesehen